Selbstbewusst durchs Leben gehen

Hey ihr Lieben,

für die diejenigen, die meine Beiträge schon fleißig verfolgen, muss ich es nicht noch einmal sagen, dass ich eigentlich schon immer ein sehr unsicherer und schüchterner Mensch war.  Aber für alle die neu dazu gekommen sind, ist es sehr wichtig zu wissen, dass ihr nicht alleine seid.  Sehr oft, ja eigentlich schon täglich habe ich an mir gezweifelt. Andere Menschen anzusprechen fiel mir unglaublich schwer.  Mir fehlte schlicht weg der Mut. Manchmal war ich fast schon neidisch wenn ich völlig Anteillos neben anderen Leuten saß, die gerade damit beschäftigt waren, andere vollkommen in ihren Bann zu ziehen.  Erst nach Jahren ist mir aufgefallen, dass Neid mich nicht weiterbringen würde.  Besonders in Situationen in denen ich mich um Dinge kümmern musste oder in denen mein Lebensweg einen anderen Weg einschlug fühlte ich mich gar nicht gut.  Ich habe eigentlich eher aus der Not heraus eine Ausbildung zur Verkäuferin gemacht. Ziemlich unpassend für jemanden der vor Kunden am liebsten immer weg rennen wollte . Doch in dieser Zeit habe ich einen Unbeugsamen Willen aufgebaut mir selbst und auch anderen Leuten etwas zu beweisen. Der Wille zu beweisen, dass ich auch etwas erreichen kann. Oft habe ich darüber nachgedacht aufzugeben. Doch ich hatte irgendwie immer Angst das andere enttäuscht werden könnten. Ich habe mir oft vorgestellt, wie enttäuscht meine Mitmenschen von mir sein könnten, wenn ich aufgebe. Ich hatte große Versagensängste. In diesem Lebensabschnitt habe ich mich viel mit meinem inneren Kritiker beschäftigt und bin dadurch auf die Methode des positiven Denkens gestoßen. Unser Unterbewusstsein spielt uns sehr oft einen Streich, indem wir uns immer wieder vorstellen, was passieren könnte wenn wir scheitern. Diesen Kritiker kann man aber auf eine ganz einfache Art uns Weise auf Stumm schalten, indem wir uns vorstellen, wie gut wir uns fühlen könnten, wenn wir etwas schaffen. Diese Vorstellung hat mir oft total viel neue Energie gegeben. Ich bekam plötzlich Siegesgedanken und ich konnte das Licht am Ende des Tunnels sehen.  Hört auf zu denken, dass ihr etwas nicht könnt. Fangt an, an euch zu arbeiten. Startet eure Projekte ohne Angst und stellt euch vor, wie sich euer Leben verändern könnte, wenn ihr eure Ziele erreicht. Das wird euch Mut und Energie bringen.

Zum Schluss möchte ich euch gerne mein Lieblingsbuch verlinken, welches mir unheimlich viel Kraft und Motivation spendet.

Klicke hier um das Buch auf Amazon zu bestellen. Das Buch ist von Bodo Schäfer einer meiner größten Vorbilder. Seine Beschreibung des Adlers fesselt mich einfach immer wieder und gibt mir Mut. Verschwendet euer Leben nicht damit traurig und unglücklich zu sein !

Bis bald ihr Lieben! Ciao

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.