Minimalismus Ordnung im Kopf

Hey ihr Lieben
Soll ich euch mal eine Geschichte erzählen ? Wenn ja, dann hört zu jetzt!
Ich war schon immer ein ziemlicher Chaot. Es gab Zeiten in meiner Kindheit, wo man ausschließlich durch die Benutzung von „Trampelpfaden“ mein Zimmer durchqueren konnte. Mir war das immer unheimlich unangenehm, doch ich konnte mich trotzdem nie dazu aufraffen, etwas daran zu verändern.
Das Thema Unordnung ist oft ein Tabuthema, doch weiß ich selbst das es vielen Menschen so ergeht wie mir, damals. Freunde und Familie  bezeichnen mich immer als eine kreative Person.
Da kreative Menschen ja sehr oft unordentlich sind, habe ich auch immer für mich persönlich eine Ausrede gefunden. So war zum Beispiel auch das Zitat von Albert Einstein:  “ wenn ein chaotischer Schreibtisch ein chaotisches Denken spiegelt, was spiegelt dann ein leerer Schreibtisch? “ immer eins meiner Lieblingszitate.

Chaos kann zwar auch die Kreativität fördern aber kann auch extrem stark die Nerven strapazieren.  Meine Nerven wurden sehr oft durch Unordnung und Chaos gereizt, weil ich ständig etwas suchen musste. Oft sind mir auch Dinge kaputt gegangen, weil sie nicht geordnet an ihrem Platz lagen. Zeit die Dinge zu reparieren, hatte ich meist nie.

Meine Gedanken waren viel damit beschäftigt wie ich möglichst clever viele Dinge zum Beispiel in einer Schublade unterkriegen konnte.  Ich suchte nach bestimmten Regalen für meine tausenden Schuhe und suchte im Internet nach den coolsten und innovativsten Ordnungs Hacks. Eines Tages kam ich nach sehr langem recherchieren  auf das Buch von Marie Kondo. Das Buch hat mir unheimlich viel Motivation und Kraft fürs aufräumen gespendet. Mir hat es schier in den Fingern gekribbelt aufzuräumen und Platz zu schaffen. Gleichzeitig stieß ich während meiner Ordnungsphase im Internet auf das Thema Minimalismus.
Zugegeben, ich fand es vorerst nicht besonders berauschend.
Doch mittlerweile fühle ich mich pudel wohl. Als eine echte Minimalistin würde ich mich nicht bezeichnen, denn es gibt durchaus Menschen, welche nicht mal mehr ein Bett besitzen. Ich selbst könnte es mir derzeit nicht vorstellen mein Bett zu verbannen. Aber das ist eben auch die „Konmarie“ Methode welche Marie Kondo in ihrem Buch vorstellt. Alles was man liebt und gerne hat, darf bleiben. Das Ziel ist hinterher nur noch von den Sachen umgeben zu sein die man wirklich toll findet.

Was passiert wenn man nur von Dingen umgeben ist, die man liebt, brauche ich euch denke ich nicht erklären ?

Diese Vorstellung ist bei mir anfangs auch erst einmal in der „Hippie Schublade“ gelandet. Doch da gehört sie für mich nicht mehr hinein.

Mein Leben minimalistischer, bewusster und tatsächlich noch kreativer geworden denn ich habe Platz in meinem Kopf. Dieses Gefühl Ruhe und Raum für  meine eigene Persönlichkeitsentwicklung zu haben tut mir unglaublich gut. Plötzlich habe ich Zeit mir über vieles Gedanken zu machen und habe einfach von nun an Zeit sie zu lösen und daran zu arbeiten. Ich habe Platz zum wachsen. Das ganze Chaos was ich immer um mich herum hatte, war für mich wie eine Blume zu sein, die wachsen will, aber einfach in einem viel zu engem Topf gefangen ist. Ihre Wurzeln können sich nicht entfalten. Nachdem ich das Buch  gelesen habe ist es als hätte mich jemand in ein reisen großes Blumenbeet gepflanzt meine Blätter wachsen, wachsen und wachsen.
Doch am meisten kann meine Wurzel wachsen niemand kann meine Wurzel sehen, nicht einmal ich selbst, aber ich spüre wie die Ordnung mir mental viel Platz ,Kraft und Energie schenkt. Ich bin glücklich !
Mach dein Leben leicht und frei von allem Überfluss. Tut etwas für eure mentale Stärke, Persönlichkeit und Intelligenz. Ich persönlich finde, dass wir mehr Geld für unsere geistige Entwicklung ausgeben sollten, als für Dinge die wir in Wirklichkeit gar nicht benötigen.

Seid nicht enttäuscht wenn ihr nicht auf Anhieb ein super ordentlicher Mensch seid. Das ganze ist ein Prozess, indem ihr wachsen werdet.

Klickt hier um das Buch günstig auf Amazon zu bestellen.

folgt mir gerne auf instagram @wandlungsfaehig

ciao!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.